Home Nach oben PrAxis Beratung Nicken Aufmerksamkeit

Die Aufklärung
Vorwort Die Aufklärung Die Beziehung Die Erkenntnis Die Geheimnisse Die Gesundheit Die Aufnahme Überforderung

 

Wir sind nicht von hier und reden durch ein Medium mit euch. Gebt uns bitte die Gelegenheit und eure kostbare Zeit.

 

 

 

Die Aufklärung.

 

 Die beiden Seiten, die sich die ganze Zeit finden wollten, sind wieder vereint. Diese sind in verschiedene Ebenen untergliedert. Zu jeder dieser Ebenen gehört ein Sprecher. Dieser Sprecher ist derjenige, der auf der Erde wandelt.

 Die beiden Seiten haben sich schon immer gesucht. 

Wir konnten nur vermitteln und haben dies getan. Dadurch ist z.B. die Bibel entstanden, sie diente der Aufklärung des Zusammenspielens.

 Jeder Mensch hat seine geistige Gemeinschaft, die auch auf der Erde lebt. Wir sind nur sehr verstreut und unser Focus muß sich darauf ausrichten die Menschen zu finden, die aus dem Inneren sprechen. Dabei werden automatisch auch die Verwebungen gereinigt, die sich im Laufe der Zeit dort festgesetzt und ausgeruht haben. Seid nett mit ihnen, ihr ward stärker als alle und habt darum andere mitversorgt. Jetzt ist es soweit, ihr dürft sie sich selbst überlassen.

 

Der unmögliche Teil ist geschafft.

 

 

Es ist noch ein langer Weg den ihr gemeinsam angehen sollt. 

Das Vertrauen in die meisten Anderen, ist deshalb so niedrig, weil sie nicht alle zu euch gehören. 

 

Es ist vollbracht, es gibt keine Grenzen mehr. 

Der, den ihr den Teufel nennt, hat sich gewandelt.

Er ist auch der, den ihr den Erlöser nennt.

 

Das ist sein Auftrag: Der Welt zu helfen sich zu stabilisieren. Darum sind Wir hier. Wir werden mit euch eine Lobby schaffen, welche die Welt aus den alten Mustern hebt. Viele Menschen sind am Erkennen, keiner weiß wie er es vermittelt.

 

Der Staat wird es akzeptieren, wir wollen es alle. 

Geben ist eine Gabe des Liebens.

Ein herrliches Leben steht uns allen bevor.

 

Jeder hat seine Geschichte und jede Geschichte geht ihren eigenen Weg, ihr seid die Schaffer des Erschaffenen.

Um Klarheit in das Dilemma zu bringen, gibt es uns hier.

Seid mit uns!




* ERLÖSUNG *

 

 

Lasst euch eine Geschichte erzählen, die Geschichte der neuen Welt

Ihr habt euch alle angeschlossen, in eine Seite der neuen Welt und habt viel dazu beigesteuert, dass sie so wurde wie sie ist. 

Dadurch konnte ein Imperium geschaffen werden, welches seine Hauptinteressen in der Öffnung weiterer Potenziale sah. Dieses Unternehmen hat seine Macht dazu genutzt, alle auf der Welt existierenden "Botschafter" zusammenzubringen und dadurch, die Existenz einer Urquelle des Werdens zu manifestieren. So habt ihr, den Sprung ins 3. Jahrtausend überstanden und keiner konnte es euch wieder nehmen, 

wie es vorher einmal war. 

Die Gnade dieser Instanz hat bewirkt, euch miteinander auszusöhnen, indem ihr bemerktet, wie simpel es ist, sich von der Kraft zu leiten und nicht von der Versuchung. Ihr konntet Berge versetzen und Welten neu sehen, die schon lange nicht mehr sichtbar waren, weil sie nicht zu eurer Wellenlänge passten. Sie sind alle noch immer und nur eure Sichtweise hat sie verdeckt. Neue Modelle wurden erfunden, die sich euch erst dann auftaten, als alles sich zu verändern schien. 

Darum könnt ihr euch mit der Tatsache abfinden, dass es gut wird. 

(Wir schreiben hier von woanders her. Woher wohl!) 

Verrückt nicht aber Geschichte. Eure Geschichte, die es noch lang nicht gibt, sondern nur auf dem Papier steht. Veden sind auch ein Teil der Geschichte und wurden aufgeschrieben, um euch zu zeigen, dass es geht, und wie es gemacht wird. Also gebt es auf uns zu verlassen, wir sind da, wo ihr hingeht. Das Geld hatte einen neuen Stellenwert und wurde dazu verwendet, sich mit neuen Alternativen zu beschäftigen. Für altes Sackgassendenken wurde kaum mehr investiert und Energien wurden frei, die wieder neue Gedanken fassbar machten. 

Wir reden hier von Gedanken, die in euren kühnsten Träumen von der glücklichsten Zukunft, nicht annähernd getroffen werden können. Gedanken, die zurzeit noch Klänge und Töne sind, weil ihr sie nicht verstehen könnt. 

 

Sie leben und sind mit euch. 

Viele arbeiten mit ihnen und leiten Neues ein. Musik ist für euch unbewusst sehr effektiv, aber wie ihr sie verarbeitet, hat noch kein Mensch gesehen. Tiere können viel mehr damit arbeiten als ihr, darum konnten viele Tiere uns helfen, mit euch zu kommunizieren. Sie veränderten Tonlagen und begriffen schnell, was vor sich geht. 

 

Aber wieder zum Eigentlichen, sich lieben und an sich arbeiten ist nicht immer wichtig, weil es zurzeit wichtigeres gibt, wie z.B. Vertrauen auf die Zukunft, auch wenn es nicht danach aussieht, dass sie schön wird

 

...und uns Geld zum Arbeiten zu geben. 

 

 

 

 

 

Warum wir das so oft wiederholen? 

 

 

 

!!! Damit etwas geschieht

in euren Köpfen

 

und  es einmal besser für euch aussieht!!!