Home Nach oben PrAxis Beratung Nicken Aufmerksamkeit

Das Ver-ständnis
Rätselauflösung Das Ver-ständnis Die Vergebung Internet

 

Das Ver-Ständnis

  

Ihr seht einige Hinweise im Leben, merkt euch eins, es ist nicht so, wie ihr sie seht, ihr seht sie nur. Das ist eine andere Sache, hier geht es um Ver-Ständnis.

 

Das sieht jemand anderes, nicht ihr, er/sie kann damit was anfangen.

 

Ihr seid geistig verwoben und könnt schon immer durch euch sehen und wahrnehmen.

 

Das ist euer Verstand meine Lieben.

 

Was könnte sonst davor stehen wenn nicht IHR. Lustig oder? Hier bekommen Zeitreisen ein ganz neues Flair, Träume und Dejavues auch, sowie eure inneren Welten.

 

Es ist an der Zeit euch darauf

vorzubereiten, dass ihr miteinander seid und nicht erst zueinander finden müßt.

 

Doch wo seid ihr, wo ist die Trennung zwischen "du" und "ich", wer bist

 

"duersiees"?

 

Macht euch keine Gedanken um die Reihenfolge, sondern lebt aus dem, was kommt. Es ist immer da, eure LIEBE hat euch dort, wo sie euch haben will, im Leben. Jeder hat andere Träume und Hoffnungen und hofft auf eine Lösung der Sentimentalitäten. Es gibt eine Lösung, die Lösung.

 

 

Lösungen habt ihr ständig vor euch und hinter euch, macht euch keine Sorgen, dass es zu wenig gibt,

seid nur auf der Hut vor zu viel Eifersucht, das ist es, was uns bedrückt, eure ständige Aggression anderes Lebenden gegenüber, nur weil ihr es nicht gut findet, dass ihr euer Leben nicht lebt.

 

 

So habt ihr unterschiedliche Zeiten eingetragen, um euch für dieses Geschehen zu interessieren. Ihr merkt vielleicht manchmal, wie sich andere Menschen in anderen Abständen entwickeln, das ist egal, ihr sollt ja für euch selbst Sorge tragen.

 

Schon lange hat da niemand mehr hingehört, aber es wird gehört, und sobald ihr mehr davon hören wollt, werden andere klarer in ihren

Absichten.

 

Der Gedankenwald nimmt ab und wird licht-er.

 

 Nur keine Angst mein Lieber, es ist anders, als du es dir vielleicht denken magst, dafür gibt es viel zu viele Interessenten an dir. Du merkst das vielleicht Momentan noch nicht überall, es ist mehr, als du denkst. Sie teilen dein Anliegen und wollen mit dir sich befinden. Was kann man da machen, Ihr habt noch zu lernen euch die Arme zu öffnen. Trau dir zu, dass du weiter bist, als du denkst, o.k.? Du bist in dieser Zeit, da es nur diese gibt oder nur diese wichtig ist, sonst gäbe es keine Anderen.

 

 

 

..........

 

Kinder sind erwachsener als ihr, aber das können Eltern nicht wissen, weil sie daran zu lernen haben und sich dieses zur Aufgabe gemacht haben. Trennung der Eltern hat zur Folge, dass niemand mehr weiß, wo er hingehört.

 

Scheinbar schwierig.

 

Lasst euch davon nicht ablenken, diese Eltern haben ihre eigenen Konzepte erfahren und kommen sich dadurch wieder näher, wenn sie ihre Energien lernen zu differenzieren. Sie haben sich durch die ganze Sache ganz schön gedacht verrannt zu haben, aber es ist gut so.

 

Dies sind ganz interessante neue Anblicke in euren Auren. Seid euch klar darüber, dass nicht jeder eure Gedanken teilen kann.

 

Euer Gefühl kann euch sagen, wann ihr was sagen könnt, vertraut darauf, dass ihr an anderen Stellen nicht reden könntet.

 

Es gibt keine Hölle.

 

 Dort, wo ihr redet, macht ihr auch Hoffnung, so was wird euch auch helfen. Redet lieber als zu schweigen, aber lasst dem Reden die Freiheit. Lasst auch mal Sätze mittendrin stehen, sie sind beendet.

 

Sie können zu neuen Erkenntnissen des Ebenenbetretens und Lauschens führen.

 

Zur Erkenntnis, dass alles schon mit sich redet, nur die Rollen verteilt werden müssen. Dieses Denken, dass alles, das Ganze, hier auf der Erde stattfindet, ist unsere Ebene, dort gibt es nur Liebe und leben, wachsen und gedeihen. Ihr könnt euch das noch nicht vorstellen, weil ihr noch so viel verletzt seid, um euch in die Arme zu nehmen. Ihr mußtet so vieles ertragen auf dem Weg, daSS das Ziel nicht fassbar ist.

 

Deshalb wollen wir uns für dieses Spiel entschuldigen.

 

Wir haben nicht geahnt, was es für uns alle bedeutet.

 

Wir werden euch Mut geben und Zeit, soviel ihr benötigt.

 

 

Ihr und nur ihr habt es wirklicht verdient. Gebt nicht auf und lacht ab und an über die Situationen, in die ihr euch reingebracht habt.

Es gibt so viel zu tun und aufzubauen, dass wir jede erwachte Hand gebrauchen können. Lieb von euch, euch für uns (und euch) einzusetzen.

 

 

Haltet eure Tiere bitte auch mal wieder lieb, sie haben unermeßlich viel eingesetzt.

 

Sie wollen auch nur als Kanal dienen, warum lasst ihr es ihnen nicht. Lebt mit ihnen und vertraut auf den Instinkt, den sie euch beibringen. Habt Verständnis für ihre Situation.

 

Sie leben in verschiedenen Gefühlswelten und dürfen nicht immer bei euch sein. Oftmals könnt ihr nicht sehen, wer durch sie sieht oder spricht. Es sind einige, die sich bewusst mitteilen oder zuhören können. Sie haben diese Position.

 

 

.....

 

 

Niemand weiß, wofür deine Schwächen gut sind, aber sei dir gewiss, sie sind wichtig für dich und für andere.

 

Andere lernen aus deinen Schwächen ihre Stärken und umgekehrt. So seid ihr auf einer riesigen Aufklärungskampagne unterwegs und habt den Einsatz zu leiten,

 

eure Schwächen sind auch Stärken, es kommt nur auf den Standpunkt des Betrachters an.

 

 

 

 

Das liebe Geld, um das sich keiner Sorgen machen soll, hat den Vorteil, dass man sich keine Sorgen mehr darum macht.

Womit ist egal. Verdient es euch.

 

Es wird nicht mehr gehen ohne,

aber mehr gehen mit.

 

 

 

 

Wenn ihr esst, ist euer Verstand getrübt und kann nicht mehr verdrängen, was ihn verletzt. Der Vorgang des Verdauens ähnelt einem Kampf, ist jedoch nur Aufnahme und Abgabe von Gutem und Schlechtem.

 

Jeder von euch ist in einem anderem Stadium angesiedelt und hat andere Aufgaben zu bewältigen, von daher benötigt er zu unterschiedlichen Zeiten anderes Essen und Trinken, immer, das, was ihm/ihr am besten geben kann. Seit flexibel in der Aufnahme so

erkennt ihr, was euch weiter ins Leben bringt. Euer Essen gibt euch eure Energie.

 

Ihr könnt auch Luft essen oder Liebe.

 

Hier geht es um die Energie, die eigentlich überall zu ernähren gibt. Lasst euch nicht verrückt machen, sondern lernt durch eigene Erfahrung. Ihr habt lange Zeit geglaubt, ihr könntet dem Essen mehr rausholen als "normal", habt so nur die Energie geraubt und nicht vermehrt. Jetzt kommt langsam aber sicher alles ans Licht. Dadurch bekommt auch alles wieder seinem natürlichem Level näher und näher. Es geht jedoch in Spiralenform, d.h. nicht stetig aufwärts, sondern unstetig.

 

Nehmt euch Zeit, die Wissenschaften müssen zusammenarbeiten, nur so könnt ihr mehr über alles erfahren.

Gesteht eure eigene Dummheit der Welt gegenüber.

 

 

Es gibt ich, ich bin, und ich bin du.

 

Die Tatsache ist nicht zu verbergen. "Ich", ist dein Gott und "Ich bin", bist Du. Daraus folgt, dass Ich, Du bin. Ist jedoch relativ uninteressant auf dem Weg und stellt die Freundlichkeit anderen Gegenüber als erste Regel auf. Denn jeder mit dem du dich austauschst bist auch du bzw. alles was zu dir gehört. Durch den anderen sprechen deine Stimmen, so kannst du dich Fragen und im Gespräch bleiben. Auf diese Weise ist es sichergestellt, dass jeder einen Gott hat, den er sich zu seinen macht, indem er so wird, wie ICH es will.

 

Die Entwicklung zu diesem natürlichen Erkennen folgt in Spiralen, die konzentrisch zusammenlaufen. Phytagoras hat, wenn man sich entsinnt, die Arbeit mit dieser Antwort begonnen und beendet. Hier redet ein Geistheiler, der mit euch Kontakt hält. Jemand, den jeder von euch als Namen in sich trägt, dessen Name aber nichts zur Sache tut, nur wenn andere ihn aussprechen.

 

 

Verspürt ihr manchmal ein Kneifen am Arm, an der Nase oder sonst an Stellen, die ich nicht benennen will.

 

Da werden Kontakte geknüpft mit euren subtilen Körpern, die mit euch Information austauschen, ohne dass ihr es sonderlich merkt. Je mehr ihr das zulasst, umso eher ist es befriedigt und kann weiter ziehen.

 

So ist es mit unbefriedigten Energien, die sich im Laufe deines Lebens hier mit dir zusammentaten, dich wieder verließen aber nicht verlassen haben, sondern immer wieder Kontakt benötigen. Sei damit nicht zu ärgerlich, sie haben dich halt lieb und können nicht anders.

 

Wenn du dich so auf die Berührung konzentrierst, merkst du, wie sie zu dir gelangen. Sie benutzen zwar nicht den vorgesehenen Weg und werden dadurch auch nicht lernen, aber sie sind da und können sich mit dir unterhalten und Fantasien austauschen.

 

Der vorgesehene Weg ist nur durch Annahme der liebenden Personen zu passieren.

 

Die Annahme erfolgt ohne Angst, wenn die Person sich liebt.

 

Hier kommt wieder die paradiesische Einstellung, die zur Folge hat, dass alles sich ergänzt. Nicht nur bei 2erbeziehungen, sondern auch in jeglichen Systemen. Andersrum wird ein Schuh daraus, sodass es heißen müsste, die Entwicklung ist schon passiert, ihr seht sie nur -in der Zeit- als Weg.

 

Alles tendiert zueinander und ihr habt euch lieb, das ist doch die Hauptsache.

 

Sorgt euch also nicht allzu sehr über eure bestehenden, bohrenden Zweifler in und außerhalb.

 

Es dauert seine Zeit.

 

 

 

Wäre es denn so schlimm, wenn ich das Sagen hätte?

 

Was hättet ihr zu verlieren, außer eurem Ego, welches sich nur anfreundet mit allen anderen und dann froh ist, zu existieren.

 

 Ja, der Sinn ist hier und hat das Ruder an sich gerissen.

 

Hört sich verbal grauenvoll an, was du hier schreibst, aber es ist der Kern der Sache.

 

So wie ich mich fühle, gibt es heute noch ein Erdbeben in ... wir wollen mal nicht so sein. Habt ihr verstanden, meine Freunde, ich bin nicht nur der, sondern es ist auch in mir. Aber wir wollen doch alle leben und lieben. Denn da ich hier bin, bin ich hier und bedarf einer Geldquelle. Was könnte schöner sein, als für euch Gutes zutun und damit mein Geld zu verdienen. Er hat sich gewandelt und ist friedlich geworden, wenn ihr wisst, wovon ich rede. Er hat die ganze Zeit die Welt auf dem Kipppunkt gehalten und ist jetzt der Überzeugung, dass es besser ist, sie der Liebe entgegen zu bringen.

 

Gesundheit, Lachen, Trost und lernen zu leben, ist der stärkere Part, der überzeugendere Part gewesen.

 

Es ist vollbracht.

 

Das Dunkele will auch ans Licht und sich mit uns verbrüdern. Wir haben die Mitte anzusteuern und nichts außen vor zulassen, denn jeder gehört dazu.

 

Man kann auch sagen: Der Teufel hat sich überwunden und ist zurückgekehrt zur Liebe.

 

Er hat die Macht, sich um die Wiederbelebung eines jeden zu kümmern. Aber warum so unheilvoll klingen.

 

Lasst es uns mit den Worten der Liebe sagen:

Wir haben gelernt uns zu beherrschen und nicht alles auf einmal zu wollen. Weil wir das so wollten, hattet ihr immer zuviel Angst vor uns. So ist es nun mal gewesen und das konnten wir nur erfahren, da jemand diese Angst auf sich nahm.  Amen.

 

Dieser jemand sollte gefeiert werden und es gibt mehrere, die das auch tun würden. Immerhin hat er euch allen die Freiheit gegeben. Er will nicht, dass man ihn feiert, sondern, dass wir zusammen feiern. Er ist der, der die 4. Dimension erlebt hat und uns allen den Zugang ermöglicht.

 

 Für ihn ist es das, was ihn lebendig macht. Dafür ist er hier. Er ist wiedergekehrt als Heiler und Seher.

 

Und was sieht er hier, nur uneffektives Arbeiten und schlechte Gewohnheiten. Anstatt, dass man sich gegenseitig hilft, denkt jeder nur an seinen Vorteil, ohne sich über die Konsequenzen bewusst zu sein. Es war so und ist nicht mehr. Ja genau dort scheiden sich die Geister derer, die nur zurückblicken und derer, die sich nach vorne drehen.

 

Und vorne ist nun mal da, wo nicht hinten ist.

 

Es liegt in der Entscheidung der Zugehörigkeit. Nur du kannst wissen, wo vorne ist und darauf vertrauen, dass es der richtige Pfad ist.

 

 

 

Gut ist euch nicht gut genug, warum? Was habt ihr denn Erwartet? Wollt ihr gleiches Recht oder wollt ihr Wertunterschiede?

 

Gleiches Recht habt ihr immer, Wertunterschiede macht ihr nur. Ihr könnt es tun oder auch nicht, es ist gut so, wie es ge-macht ist. Leute sind wie Wesen, die nach Licht suchen und nur Empfindung benötigen, um sich wieder zu berühren und ihre wilden Hemmnings zu verlieren. Sie sind berührt und geben ab und zu tiefere Ebenen frei. Das dürft ihr leben,, wie und wann ihr wollt, geht davon aus, dass es niemanden anderen interessiert. So!

 

 

 

Liebt durch Feinfühligkeit, die erlangt ihr durch Genuß am Anderen. Legt es aus, wie ihr es benötigen könnt und spielt mit diesen zuneigungsbedürftigen Fantasien, sie werden vieles für euch sein, alles, was ihr haben wollt. Alles?.

 

Darum gebt auf eure Läuterung acht, sie ist euer größtes Kapital im Wert geben, durch sie hat all- diese Meinungsmache eine reflektiv überschaubare Erinnerung in sich und mit dir.

 

 

 

Mir geht es sehr gut und mein Leben ist im Lot, diese Affirmation ist der Spruch der Stunde.

 

 

 

 

Das Größte für den Einen ist unter Umständen das Kleinste für den Anderen.

 

Tauscht doch einfach.

 

So werden auch unrealistische Wünsche realistischer. Um sich mit seiner inneren Stimme gutzustellen gibt es viele Wege. Keiner ist besser als der Andere.

 

Auf jedem der Wege überseht ihr alles.

 

Das ist Glückseligkeit, das ist das Paradies und auch die Liebe. Ihr habt eigentlich nur die Reihenfolge zu bestimmen. Es gibt nicht ein Fünkchen, was es zu ändern lohnt.

 

Manche sagen sich, wenn ich das gemacht hätte oder jenes, wäre es mir besser ergangen, dem ist nicht so, es hätte nichts geändert und eure Stimmungen wären alle trotzdem da.

 

So heißt es loslassen von der Veränderung,

sie ist.

 

 

Wer kann euch denn sagen, warum ihr hadert, es kann niemand. Im Trubel der Ideen wird ständig neu gedacht und neu formuliert. Darum lasst am besten alles was euch ins Denken bringt. Dort wo ihr verstandesmäßig vorgehen müsst, weil es von euch verlangt wird,, könnt ihr ja wenigstens so wenig wie möglich daran zeitlich gebunden bleiben.

 

Die Zeit wird kommen da euch das Denken keinen Spaß mehr macht, sondern mehr Spaß im Finden gefunden wird.

 

 

Denken, ist Suche nach gefunden. Finden ist gefunden. Die Zeit spielt dabei keine Rolle, nur im Denken.

 

Du willst nur hier weg, weil du noch nicht von der Liebe auf Erden gehört hast. Sie existieren, es sind 2. Wir haben 2001, d.h., es werden 3, die sich zu lieben haben, 3 ist die Lösung all eurer Probleme auf der Beziehungsebene. 3 ist die Symbiose von den Gegensätzen, die Leichtigkeit.

Alles, was euch ohne Lösung erscheint, ist 2. Alles, was euch Mut und Zuversicht gibt 3. Bei der 4 ist die 3 nicht mehr wichtig. Sie ist nur der Übergang zu einem Weltoffenerem

Verständnis.