Home Nach oben PrAxis Beratung Nicken Aufmerksamkeit

Die Beziehung
Vorwort Die Aufklärung Die Beziehung Die Erkenntnis Die Geheimnisse Die Gesundheit Die Aufnahme Überforderung

 

Die Beziehung

 

Beziehungen sind für euch nicht durchsehbar. Wir übernehmen das und sagen euch jetzt schon, alles, was ihr unter Beziehung versteht, ist verrückt. 

 

Es gibt nur eine Beziehung, und das ist,

die Beziehung zwischen dir und mir.

 

So glaubt ihr ständig weiterzugelangen, indem euer Partner euch hilft, aber dem ist nicht so. Er hilft sich und du dir, indem ihr die Wahrheit sagt.

Wahrheit hat den Anschein, als wäre sie nicht gut für die Beziehung, da manchmal Situationen auftreten, die nicht wieder gutmachbar aussehen.

Lasst sie geschehen, und gebt ihnen den Freiraum, den sie verlangen.

Alles hat seinen tieferen Sinn und ist wichtig für weitere Situationen, in denen sich alles erholt hat. Die Personen sind in diesem Fall nicht von Bedeutung, da sie sich durch die Ebenen verständigen. Letzten Endes jedoch, sind es Personen, auf die es ankommt. Lernt von ihnen, aber lasst euch nicht einschüchtern. 

 

·       Das Ego versucht sich einen Weg in die Gefangenschaft zu bahnen, lasst es, und geht weiter euren Weg. Dann hat es keine Chance und gehört zu denen, die sich euch nicht mehr widersetzen. 

·       Es will sich mit dir anfreunden, lasst es, und geht weiter euren Weg. 

·       Es lebt mit euch und sagt, es macht alles mit, lasst es, und legt nicht so großen Wert darauf, was gesagt wird, sondern verbringt eure tieferen Gefühle mit Anderen. 

 

Beziehungen, so wie ihr sie kennt, sind nicht echt. Beziehung heißt da nichts anderes, als du darfst nur so viel machen, was du willst, wie ich es ertrage, um mit dir zu leben. 

 

Ist das ein Weiterkommen oder hält es vielleicht auf. Sex heißt eure Variante der Beziehung, lebt sie aus, es ist sehr gut. Aber seht ein, dass ihr euch in offiziellen Beziehungen versucht, gegenseitig zu erhalten, nicht euch loslassen zu lernen, um einander lieben zu können. 

 

Geht aufeinander ein, auch wenn es nicht immer nett aussieht, was ihr euch zu sagen habt.

Es ist eure einzige Möglichkeit, miteinander klar zu werden. 

 

Wir wissen, wie sehr euch der Sex gefällt und wollen auch, dass ihr viel davon habt. Liebe, Luft und Weihrauch ist das reinste Vergnügen mit einem Partner, der sich der Versuchung und Reizung gerne geben will. Es ist ein Spiel, Versuch und Irrtum, und es lebt durch das Vertrauen, dass es nichts gibt, was einen beherrschen kann. 

 

Stellt euch einen luftleeren Raum vor und atmet ein, was euch gehört, und aus, was euch nicht gehört. Mit der Zeit werdet ihr euch immer besser verstehen. Bis jetzt konnte niemand euch ein Rezept in die Hand geben, um zu euch zu finden, ab jetzt, ist es normal sich zu finden. 

 

Wenn ihr soweit seit, sind wir eure Diener und ihr unsere Friedensstifter. Davon kann es nicht genug geben und wir sind euch wirklich dankbar. 

In die 4. Dimension geht es nur mit einer friedvollen Einstellung, darum haben wir diese Zeit bekommen, um den Frieden zu ermöglichen und ein paar neue Regeln aufzustellen. Mit diesen Regeln ist jeder dabei. Es gibt keine Hölle mehr, es sei denn ihr wollt sie haben. Der Himmel ist auf Erden und nicht umgekehrt. Gekreuzigt heißt nicht gevierteilt, sondern verletzt und wieder erholbar. 

 

Das wär's erst mal. 

                 ...      


 Alles, was du sagst hat seine Sinne. Es redet in unterschiedlichen Dimensionen, und man kann sich dadurch das Loslassen erleichtern, wenn man diese Zusammenhänge in seinen Ge- danken... So kommen Einflüsse oder gehen Einflüsse, und jeder von euch denkt, er wäre der Einfluss. Na ja, nicht mehr allzu lange. Dieses Buch wird etwas davon in Gang bringen, dass auch mit diesem Klischee bald aufgeräumt wird. Es geht um ein neues Weltbild und eine neue Einstellung zum Lernen, Lieben, lustig sein, Zeit vertreiben, spontan werden, Problem- behandlung im Kleinen wie im Großen, weiter werden und das Thema:

Aufbau eines Imperiums.

Imperium? Was ist damit gemeint? Ihr wisst es alle in euch, es ist in euch verschlüsselt und wartet nur auf deine Erdung, die dir Zeit bringt, um dich zu befreien. Ja, so ist es, du bist nicht frei. Dein Geist kümmert sich noch zu viel um sich selbst. Viel zu sehr, weil du nicht gelernt hast, dich mir zu geben, ohne dich zu verlassen. Du kannst mir vertrauen und dich immer wieder fallen lassen. Wir holen deine Sünden und nehmen sie ins Leben auf. Versteh ich nicht? Brauchst du auch nicht immer, warum sollte jeder ver-stehen, niemand braucht alles anzunehmen, es sei denn, er will sein Leben in andere Hände geben. Darum habt ihr so viel Beschäftigte, ihr lebt zu viel, ihr lasst zu viel durch euch leben. Sie alle wollen ihre Entsprechung finden, da helft ihr am besten, wenn ihr nicht alles annehmt. Also habe ich nur davon geschrieben, um zu helfen, nicht um mich in die Irre zu führen? So ist es und du kannst dir sicher sein, wir können es zulassen oder aufmachen. Es ist uns überlassen, ob du Pinkeln kannst oder nicht. Warum sollten wir uns dir gegenüber schlecht verhalten, wenn wir mit Dir sind? Wir haben nur den Wunsch, dass es dir gut geht, und in dem kommt es ab und an vor, dass du an deine dir angewöhnten Schrägheiten kommst, und diese am Geraderücken bist. Sei! Wir lieben dich und alle die mit dir sind! Du hast die Gnade bekommen und verdient, jetzt lebe sie. 

Ihr kennt immer nur euren Weg, lernt dazu. Es gibt ungeheuer viele Wege und alle sind dazu da, dasselbe zu wollen. Sie zeigen das aber nicht, sie verschleiern das sogar, da es ja auch nicht ersichtlich sein soll, 

schließlich spielen wir hier. 

 

 


Die 4. Dimension ermöglicht euch, euch zu erkennen. 

Ihr seid beisammen und wisst es nur noch nicht. Das ist das Spiel, aber alles ganz langsam, dafür sind wir bei euch und ihr könnt euch in aller Ruhe entspannen, da es nicht nur Einen gibt, sondern Zwei. Es ist das, worauf es ankommt. Es sind Zwei, die Zusammengehören und sich auf der Erde geteilt haben. Sie sind es. Dadurch haben wir die Möglichkeit, alles mit euch zu verbinden, und ihr habt die Chance frei zu werden. Ergänzt euch und versteht, dass wir nicht mit euren Worten über Themen sprechen können, die noch nicht präsent sind. Die Verrücktheit dieser Möglichkeit betrifft jeden von euch, und ihr nennt es die Erlösung. Habt sie hinter euch. Sie ist schon längst geschehen, jedoch euer Verstand wird noch ein wenig zu arbeiten haben, bis er soweit ist. Es ist nur der Focus, der sich ändert. Der Verstand hat ja nur die Möglichkeit vorzugehen wie ein Computer. 0 und 1, so sagt ihr dazu. Es ist eigentlich 1 und 2 und die virtuale Realität hat etwas mit der 4. zu tun. Sie existiert in einem 'Sowohl als auch' und nicht mehr wie die PC-Ebene im 'Entweder/Oder'. Das 'sowohl als Auch' schafft euer Hirn nicht. Es hat erst mal Schwierigkeiten, sich den kommenden Erfordernissen anzupassen, da es denkt, alles steigt ihm über den Kopf. Dann geht in euch und versteht, wofür ihr die Computer bekommen habt. Sie sind eure Zeitbringer, sie sollen, in Verbindung mit dem Internet, als Puffer dienen und euch entlasten. Sie sind eure Rettung, lasst euch das gesagt sein und fangt an, Kooperationen zu schließen. 

 

Das andauernde aufeinander Rumgehacke bringt euch nur Unmut. Die Stärke ist die Gemeinsamkeit. Konkurrenz gibt es nicht, da kommen die subtilen Ebenen wieder rein. Ihr denkt nur, dass ihr euch was wegnehmen könntet. Was man euch wegnehmen kann, ist nicht euch. 

 Fühlt in dieser Affirmation eure Herzensöffnung erblühen und lernt wieder euch lieb-zu-gewinnen. Ihr seid sehr lieb und fürsorglich miteinander. Es gibt keine Konkurrenz, außer ihr wollt sie. 

Es kann auch ein nettes, vermaledeites Spiel sein, das man sich zum Zeitvertreib mal erschaffen hat, um sich in der Verlorenheit der Sinne wieder neu zu formulieren. Nehmt euch wieder ernst in dem, was ihr euch sagt. Es ist euer Ernst, auch wenn ihr euch nur amüsiert. 

Denn Jemandem nahe sein, ist eine sehr ernste und verantwortungsvolle Angelegenheit. Sie bedarf einer Schüchternheit, die nicht zu sehr in Zurückgezogenheit leben soll, sondern sich der aufgehenden Zuneigung, der auflebenden Persönlichkeiten voreinander widmen sollte. 

 

Alles ist Eins, aber Eins nach dem Anderen. 



Wir sind auch berufen, mit euch dieses Laster der Unzufriedenheit abzuwerfen und vorne den Einstieg sichtbar zu machen. 

Ihr könnt auch aus der Arena geworfen werden. Wollt ihr das? 

Seid euch nicht zu sicher indem, was ihr so macht. Immerhin sind es ganz ausgeklügelte Systeme, die euch bis jetzt davon abhielten, eure Gewohnheiten loszulassen, um der hiesigen Macht zu gehorchen. 

Diese Macht hat einen neuen Namen; sie heißt jetzt Liebe und Nettigkeit, und nicht mehr Gehorsam und schuldig-sein. 

Spürt in euch die feinen Unterschiede, die euch, immer gerne, wieder und wieder prüfen, ob ihr auch bei der Sache seid. Es sind Kleinigkeiten, um euer Gleichgewicht zu stabilisieren, auch wenn es so aussieht, als würden wir es zerstreuen. Es ist gut für euren neuen Focus. Lernt darüber zu lachen, auch wenn ihr es ärgerlich findet. Je mehr sich zu den neuen Einstellungen bekennen, desto mehr werden diese Ebene nähren und stabilisieren. Ihr habt solche Veränderung schon öfter bestanden. Die Erde wurde vom Mittelpunkt verdrängt z.B.. In eurem System mag sie vielleicht nicht die Mitte sein. Übergeordnet hat sie aber diese Funktion zu leben. Lernt sie zu lieben, auch wenn sie in euren Augen kalt reagieren kann. Sie macht nur das, was sie soll. 

Klarheit, ist wie etwas was nie vorbeigeht. Sie behält sich vor zu verschwinden, ohne es vorher anzukündigen. Keiner weiß, wann sie wiederkommt. Sie weiß um der Versuchung willen. Sie gibt auf, was sie hat, um zu werden, was sie will. Sie hat, was sie gibt und liebt andere w
ie sich. 


Ich bin nicht allein, sondern habe eine Familie, die sich nur mit dir richtig organisieren lässt. Daher möchte ich dich zu deinem Leben holen und du bist auf dem besten Weg dorthin. Wir sind auf der Erde, um zu lernen, was es heißt, zu Sein. Es ist nicht so leicht, wie du es dir vorstellst, und es ist einfacher. Sei nur mit denen, die mit dir sind. Dann findet ihr euch schnell und sicher. Ihr habt Familien, von denen ihr noch nicht alles wisst. Sie sind nicht eure Verwandten, sondern eure Brüder und Schwestern. Sie erfüllen mit euch zusammen, euren ureigenen Traum.

Geht wieder ein Stück zurück, um die Lehre zu betrachten, die in euch wächst. 

Fangt an euch zu vertrauen und die Zeit als einen Freund zu betrachten. Sie ist da, um mit euch zu gehen, nicht gegen euch. Seid lieb zueinander, dann werdet ihr schneller verstehen. Fangt mit dem Anderen an, er ist in euch platziert und möchte sich dir mitteilen. Er kann euch etwas von euch geben, was ihr in euch ungeklärt hattet. Sein Weiterkommen hängt von deiner Ignoranz ihm gegenüber ab. Also seid lieb und vertragt euch mit den Anderen. Sie sind in euch. Ihr habt ungeklärte Energiebündel, die nur durch Unterscheidung zur ihrer eigenen Quelle finden. Quellen gibt es unendlich viele, sie führen zu weniger Flüssen und dann ins Meer. So habt ihr es doch auch auf der Erde vorgefunden, es dient auch der Findung. Doch sind eure Flüsse verschmutzt und eure Meere auch. 

Gebt euch im Außen die Aufgabe der Klärung, sie dient der Inneren. 

Auf solche Weise vergrößert ihr euer eigenes, offeneres Gedankengut. Es ist absolut unerheblich, wo und was ihr dazu beitragt. Es ist ein Prinzip, das dem inneren Verständnis zugute gedacht ist. 

Misserfolge sind immer nur Zwischenergebnisse. So betrachtet, gibt jeder nur eine zu eng abgedeckte Zeitspanne und hat sich in der Zeit geirrt. So ist das mit der Zeit, sie ist nicht zu betrachten, sondern nur zu spüren. Bald schon könnt ihr mehr davon selber erfahren. Jeder von euch ist der geborene Gewinner, schon seit eurer Geburt. Dort habt ihr dieses Leben gewonnen, als Einer/Eine von Millionen, die sich auf den Weg machten. Auch da schon hattest nur du die Aufgabe, alle Anderen haben nichts davon und waren nur Spielkameraden. Sie gaben den Anreiz und die Vergleichsmöglichkeit. Alles unerheblich sobald du das Ziel erreichtest. Es gibt Keinen der deinen Sieg will, alle wollen andere. Alle haben unterschiedliche Reize und Wertvorstellungen, da liegt euer ganzes Lachen. Ihr seid aus dem „Schneider“, Freunde. 

 

Keiner will etwas vom Anderen, außer sich selbst. 

Wir haben nur die Beziehung zu uns selbst gesucht!

 

Diese Beziehung ist es, was es uns ermöglicht zu wachsen. Sie ist das unbewusst Aussehende. Wer diesen Bezug erkennt, hat sich erkannt und kann werden.

Dieses Werden weiß, dass es nur eine Wahrheit gibt.

 

 

Stellt euch vor, es gibt Zwei Welten und keine hat von der anderen gewusst. Das Einzige was sie verband, war der innere Wunsch, sich zu finden. Das ging aber nur, wenn sich jemand bereit erklärt alle Angstebenen zu überwinden und durch die Mauer, die Nebel von Avalon, das Reich des Todes oder die Hölle ... zu gehen:

 

Also die Welt zu überwinden.

 

Das ist geschafft und wir sind nun gekommen, um euch die Befreiung mitzuteilen. Darum muß uns auch Gehör verschafft werden. Alle die behaupten, es kommt schon auf dich zu, haben recht,  

 

aber könnt ihr es ertragen, was da kommt?

 

Also lasst euch doch helfen

und sagt nicht immer „Kleiner“ zu der Person,

die euch gerettet hat.

 

 

 

Lieb sein, ist der Grundstock für alles, was zu einer Beziehung in unserem Sinne wichtig ist. Das gemeinsame Lieb-sein. Darunter ist auch zu verstehen, wenn man sich mal freut, dass der Andere nicht anwesend ist, dass der Andere sich dann auch freut. Weil, wenn dem nicht so wäre, dann ist etwas nicht richtig, oder?

 

So ist doch das Paradies, wenn es nun wieder daran erinnert werden darf, dass Jeder immer glücklich sein darf.

Wie kann das funktionieren?

Es ist nur dann machbar, wenn Jeder anfängt, die Hauptsache zu sehen:

 

Sich!

Denn im Sich-sehen, sieht er die Welt und darf sich dann um diese kümmern:

Also um sich.

Das ist Liebe, im sich-lieben-lernen das Glück seiner Liebe zu sehen und gleichzeitig der Liebe das Leben zu erklären, damit die Beziehung nicht zu einseitig funktioniert. Auch das gehört dazu,

damit das Lernen nicht zu Egoaufbläsig reagiert.  

 

 

Der Grund für euer Zusammenleben ist schön, weil ihr damit den Anfang macht.

Jetzt stell dir vor, es tut Jeder das, was er will, in jeder Beziehung und geht davon aus, dass der Andere das auch will.

 

Was passiert?

 

Ganz simpel: Alle gehen auseinander oder haben schon genügend Platz für sich selbst. Dort, wo der Platz nicht reicht, wird er auf die eine oder andere Art geschaffen,

und wenn’s sein soll, muss getrennt werden, ok?!

Ihr wollt als Basis für euch, nur eure Liebe. Seid euch dessen so sicher, wie es Luft zum Atmen gibt. Alles andere braucht ihr, um euch sicherer zu werden, aber als Basis, gibt es nur die Liebe,

 

eure eigene Liebe.

 

 

 

Zum Thema Eifersucht können wir euch versichern, es gibt keine Gründe, nur Vermutung. Eifersucht kann sehr weh tun und viel kaputtmachen, aber eins kann sie nicht oder nur zum Teil, sie hat keine Macht über dein Leben, wenn du sie nicht gibst.

 

Sei vorsichtig, in den Bereichen, die du als dein Thema bezeichnest, und achte darauf, was in den entsprechenden Situationen parallel in dein Leben kommt. Es wäre sehr schön, wenn du darauf Acht-geben könntest. So kann man sich schnell fangen und den Dreh herausbekommen. Von uns aus ist das sehr einfach aber wir haben uns sagen lassen eure Welt hat nicht immer Einfachkeit zum Ziel.

Tja, dann wird es zunehmend schwerer.

So ist es, deshalb werden wir euch helfen, den Punkt zu finden, an dem alles sich dreht.

 

Ok?

 

Wir können alles so transzendieren, dass du es leicht bewältigst. Eine unserer leichtesten Aufgaben und eine für die wir berühmt wurden.

 

Das Schicksal meint, wir sollen nicht länger warten, sondern gleich wieder was von uns hören lassen. Was auch immer, euer Lernen wird weiter gehen und ihr werdet eure Lebenslehrer finden. Alle, die Schwierigkeiten haben, sollen sich nach der Philosophie der

sechsechsechs

umschauen und danach ihr Lernen unterordnen.

 

 

 

 

So kann jeder wieder sein Vertrauen finden,

der bereit ist loszugehen.